UBI Transport

Transport – Logistik – Lagerung

Was ist für die Fahrradparker zu berücksichtigen?

Nicht nur die Autofahrer suchen die Parkplätze, sondern auch die Radfahrer sind auf die entsprechenden Parkmöglichkeiten angewiesen. Ein Fahrrad sollte schließlich irgendwo angeschlossen werden können, damit es auch diebstahlsicher steht. Ein Fahrradparker bietet zudem auch noch Stabilität und die Fahrräder werden so vor Beschädigungen und Umkippen geschützt. Städte, Unternehmen und Kommunen installieren immer mehr Fahrradparker, damit immer mehr Menschen das Auto stehenlassen und das umweltfreundliche Fahrrad nutzen. Die Fahrradparker befinden sich dann meist im Außenbereich und damit werden komfortable Abstellplätze angeboten. 

Die Fahrradparker kaufen

fahrradparker_

Wer sich für Fahrradständer oder Fahrradparker interessiert, der findet verschiedene Ausführungen vor. Für jeden Standort gibt es schließlich passende Modelle. Oft können die Fahrradparker durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die großartige Benutzerfreundlichkeit und durch die platzsparende Ausführung überzeugen. Die Modelle sind teilweise benutzerfreundlich und innovativ. Doppelstock-Parker sind sehr beliebt und dies besonders bei den Standorten mit der hohen Bevölkerungsdichte wie bei Büros, Parkplätzen, Schulen, Einkaufszentren oder Bahnhöfen. Die Fahrräder können damit geordnet abgestellt werden und dies im öffentlichen oder auch im betrieblichen Bereich. Gute Parksysteme schonen die Reifen und es wird das einfache Absperren von Fahrrädern ermöglicht. Durch das Absperren können die Gefahren von dem Diebstahl oft deutlich reduziert werden. Viele Modelle bieten zudem den Vorteil, dass sie modular erweitert werden können.

Wichtige Informationen für die Fahrradparker

Insgesamt sind die Parker oder Ständer eine platzsparende und praktische Variante für das Abstellen der Fahrräder. Es gibt unterschiedliche Ausführungen und auch unterschiedliches Zubehör für die Individualität der Produkte. Mit dazu gehören Absperrpfosten, Bänke der Geländer. Die Parker können somit an das vorhandene Mobiliar oft angepasst werden oder sie ergänzen dieses perfekt. Es gibt kaum Grenzen für die gestalterische Freiheit und somit handelt es sich in jedem Fall um eine Bereicherung. Durch die Standsicherheit fallen Fahrrädern nicht um und damit gibt es weniger Beschädigungen bei den Rädern. Es gibt heute sogar schon Parker mit Überdachung, wodurch die Räder entsprechend vor Schnee und Regen geschützt werden. Viele Fahrradparker sind farbbeschichtet, feuerverzinkt oder stahlgefertigt. Gewährleistet wird damit Stabilität und auch Robustheit. Die Parker sind somit sichere Orte, damit die Fahrräder auch auf dem privaten Gelände oder im öffentlichen Raum abgestellt werden. Genutzt werden die Parker oft vor Gemeindezentren, vor Arztpraxen oder vor Geschäften. Auch bei dem eigenen Haus ist die Nutzung möglich, damit Räder sicher und ordentlich abgestellt werden. Optisch wird überall für Klarheit gesorgt und das Umfallen der Räder wird verhindert. Es gibt viele Varianten und verschiedene Größen. Außerdem gibt es unterschiedliche Farben und Befestigungsmöglichkeiten. Die meisten Modelle sind korrosionsgeschützt und witterungsbeständig. Dank der hochwertigen Materialien sind die Parker optisch ansprechend und qualitativ hochwertig. Je nach Modell werden die Parker an der Wand oder auf dem Boden befestigt.

Fahrradparker: Weitere Angaben