UBI Transport

Transport – Logistik – Lagerung

Schaltkasten
Schaltkasten

Wir beleuchten heute wichtige Punkte beim Schaltanlagenbau

Unternehmen brauchen Strom für ihre Produktion. In welchem Umfang ein Unternehmen einen Strombedarf hat, hängt immer von der Größe, aber vor allem auch von der Produktion ab. Der Strom den ein Unternehmen bezieht, muss in den einzelnen Bereichen wie der Produktion verteilt werden. Für die Verteilung sorgen Schaltanlagen. Doch eine Schaltanlage ist nicht immer gleich, vielmehr gibt es hier eine Vielzahl an Unterschieden, wie man dem nachfolgenden Artikel entnehmen kann.

Schaltanlagen und die Ausrichtung

Der Energiebedarf in einem Unternehmen, gerade wenn es über eine Produktion verfügt, kann enorm sein. Um den Strom im Unternehmen so zu verteilen, dass jeder Bereich eine passende Stromversorgung hat, sorgt eine Schaltanlage. Mit einer Schaltanlage kann man zielgerichtet die Maschinen in der Produktion, aber auch Einrichtungen wie eine Rohrbegleitheizung betreiben. Solche Einrichtungen können notwendig sein, damit es bei kalten Temperaturen nicht zu einem Einfrieren der Rohre kommt. Eine Schaltanlage in einem Unternehmen ist nicht gleich, das ergibt sich alleine schon aus dem Umstand, dass der Energiebedarf unterschiedlich hoch bei einem Unternehmen sein kann. Zudem kann je nach Unternehmensbereich auch eine unterschiedliche Spannung erforderlich sein.

Rechnung getragen wird diesem Umstand, in dem Schaltanlagen individuell hergestellt werden. Bei der individuellen Erstellung einer Schaltanlage werden heute Methoden der Industrie 4.0 angewendet. Dazu gehört beispielsweise in der Planung die Virtualisierung der gesamten Schaltanlage. So kann man anhand der Virtualisierung genau erkennen, was für einen Strombedarf die Maschine X hat, was für einen Bedarf für die Industrie Begleitheizung besteht. Zudem können hierbei auch Aspekte berücksichtigt werden, wie Unternehmensbereiche in denen eine Explosionsgefahr bestehen kann. In solchen Bereichen gibt es natürlich gänzlich andere, höhere Anforderungen an die Elektro. Gerade diese Virtualisierung der Planung, erlaubt hierbei eine Vielzahl an weitere Aspekte. So zum Beispiel die genaue Festlegung der Kosten, was sowohl für den Kunden, als auch für das Unternehmen, das die Schaltanlage plant und baut, nicht unerheblich ist.

Stromzelle

Bau der Schaltanlage

Entspricht die Schaltanlage dem Bedarf vom Unternehmen und sind alle Punkte, wie eine Rohrbegleitheizung und dergleichen berücksichtigt, geht es an den Bau der Anlage. Diese Anlage wird entsprechend vormontiert, dann zum Kunden geliefert und hier fertig aufgebaut. Hierbei werden dann auch die einzelnen Leitungen wie von der Industrie Begleitheizung aus den Unternehmensbereichen, mit der Schaltanlage verbunden. Natürlich muss beim Bau einer Schaltanlage die Sicherheit und die damit verbundenen Normen berücksichtigt werden. Dazu gehört beispielsweise die Prüfung nach DGUV V3, die Einhaltung der VDE- und DIN-Vorschriften und letztlich auch eine UVV Prüfung, wo die Sicherheit der Schaltanlage geprüft wird.

Mehr zum Thema Industrie Begleitheizung finden Sie unter https://www.thimmtherm.de/industrie-begleitheizung/